Stiftung für hochbegabte Kinder

Accesskeys

2. Preis 2014: Primarschule Uttwil TG

Projektdaten

Projekttitel: LERNKOMPETENZ
Schule: Primarschule Uttwil, Sekundarschule Dozwil-Kesswil-Uttwil , 162 SchülerInnen/ 294 TeilnehmerInnen
Budget: 6000 Franken pro Jahr

Angewandtes Modell/ Prinzip der Begabungsförderung:

Das Leitbild der Schule Uttwil beinhaltet u.a. das Weiterentwickeln von selbständigem Handeln und Selbstvertrauen, das Verständnis für die Verschiedenartigkeit von Menschen und das Übernehmen von Verantwortung. Darauf aufbauend werden in der Schule Uttwil unterschiedliche Begabungen als Ressourcen betrachtet, wobei die Förderung der Begabungen im Regelunterricht integriert ist. Das zentrale Element der Schule Uttwil ist das Projekt «Lernkompetenz» mit dem Ziel: "Je besser man sich selber kennt, wahrnimmt und sein eigenes Potential einsetzen kann, umso grösser ist der Erfolg. Je besser es uns selber geht, umso erfolgreicher ist das Miteinander."

Dieses stufenübergreifende Projekt mit einem roten Faden vom Kindergarten bis zur Sekundarschule basiert auf einem ganzheitlichen, stärkenorientierten Verständnis von Entwicklung, Begabung und Lernen. Die «Lernkompetenz» unterstützt die SchülerInnen beim schrittweisen Aufbau der überfachlichen Kompetenzen und sorgt zudem für einen sorgsamen und selbstbewussten Umgang miteinander. Um dies zu erreichen werden im Regelunterricht folgende drei Kompetenzbereiche spezifisch gefördert:

  • Selbstkompetenz: Mit der Förderung der Eigenwahrnehmung und Selbstsorge soll die Persönlichkeit gestärkt werden. 
  • Sozialkompetenz: Mit der Stärkung von Beziehungen und mit der Pflege von einer wertschätzenden und konfliktfreien Kommunikation soll die Akzeptanz von Verschiedenheit gefördert werden.
  • Methodenkompetenz: Differenzierte Aufträge und Unterrichtsmethoden sowie die schrittweise Aneignung von Lern- und Arbeitsstrategien sollen zum individuellen Lernerfolg beitragen. 

Die praktische Umsetzung des Projekts erfolgte auf unterschiedlichen Ebenen. Auf der Schulebene wurde z.B. ein ‚Lernraum‘ eingerichtet, wo die SchülerInnen ihren Begabungen entsprechend arbeiten.

Auf der Klassenebene wird die «Lernkompetenz» über die Lehrperson umgesetzt. Den Lehrpersonen stehen aufbereitete Unterrichtsreihen zu Bereichen der Selbst- und Sozialkompetenz zur Verfügung. 

Auf der Elternebene finden öffentliche Referate zu Inhalten der Lernkompetenz statt und in den Quartalsinfo erhalten die Eltern Infos aus dem Schulalltag und im speziellen auch zur Lernkompetenz. 

Die Leitungsebene  unterliegt heute einer Projektgruppe mit Vertretern von Lehrpersonen der einzelnen Stufen und der Schulischen Heilpädagogin. 

 

 

 

Lehrteam Schule Dozwil-Kesswil-Uttwil

Rückmeldungen der Jury

Der Schule Uttwil ist es mit dem Projekt "Lernkompetenz" gelungen, ein Förderkonzept für überfachliche Kompetenzen umzusetzen, das die Entfaltung von Begabungen der Schülerinnen und Schüler stützt und das zu einem verbindenden und strukturierenden Element der Schulkultur geworden ist.

Kontakt

Petra Mölk, Gries, 8592 Uttwil TG
Tel. 076 400 97 23