Stiftung für hochbegabte Kinder

Accesskeys

Schulhaus Seehalde, Niederhasli ZH

Projektdaten

Projekttitel: Selbstorganisiertes Lernen SOL
Schule:  Sekundarschulen Eduzis, Schulhaus Seehalde, 240 SuS/240 TeilnehmerInnen
Budget: 60'000 Fr.

Angewandtes Modell / Prinzip der Begabungsförderung

Selbstorganisiertes Lernen SOL
Die Schule stellt das selbstorganisierte Lernen SOL mit Orientierungs- und Übungsinstrumenten wie "Kann-Listen", "Punktekonten", "Notenplanung", "Prozessreflexionen" ins Zentrum. Ziel ist eine absolute Transparenz bei der Zeugnisplanung, so dass die SchülerInnen in den Fächern bereits von Anfang an wissen, was sie tun können, um geplante Noten zu erhalten. Durch die digital aufbereiteten Lerninhalte ist ein Lernen jederzeit und ortsunabhängig möglich.

Selbstlern- und Organisationskompetenz
Lernende erhalten in sogenannten Office-Lektionen genügend persönliche Lernzeit, in der sie auch Fach- und Lernwegsberatungen bei Lehrpersonen annehmen können.

ICT-Kompetenz
Zusätzlich fördert die Sekundarschule die ICT-Programmierkompetenz an der Mittelstufe mit dem Ziel, aufbauend in der Sekundarstufe diese ausbauen zu können. Das Engagement ist Teil eines MINT-Projektes um prototypisch spiral-curricular die ICT Kompetenzen aller Lernenden zu fördern.

Selektion und Förderung
Das ganze Schulsystem ist aus Selbstorganisation und Förderung überfachlicher Kompetenzen ausgerichtet, es wird grundsätzlich nicht selektiert, sondern systematisch strukturell gefördert.

Rückmeldungen der Jury

Das Projekt des Schulhauses Seehalde ist sehr innovativ und integrirt verschiedene neuere Entwicklungen wie altersdurchmischtes Lernen, selbstorganisiertes Lernen, ICT-Förderung. Lernen ist jederzeit und überall möglich, da die klassischen Strukturen vollständig aufgehoben wurden. Das Tempo bestimmten die SchülerInnen je nach eigenen Begabungen.

Kontakt

Gregory Turkawka, Dorfstrasse 37, 8155 Niederhasli ZH
Telefon: 078 720 09 91

 

 

 


Team der Sekundarschule Seehalde