Stiftung für hochbegabte Kinder

Accesskeys

1. Preis 2014: Kindergarten und Primarschule Rottenschwil AG

Projektdaten

Projekttitel: Inklusive Begabungsförderung konkret
Schule: Kindergarten und Primarschule Rottenschwil, 65 SchülerInnen/ 65 Teilnehmer
Budget: 0 Franken pro Jahr

Angewandtes Modell/ Prinzip der Begabungsförderung

In der Schule Rottenschwil wird Begabungsförderung folgendermassen verstanden: ‚Jedes Kind hat Begabungen und als Schule ist es unsere Aufgabe diese zu fördern‘. Um diesen Anspruch zu realisieren bietet die Schule Rottenschwil drei verschiedene Angebote zur Begabungsförderung an:

Integrative Begabungs- und Begabtenförderung im Regelunterricht

Der Unterricht der Schule Rottenschwil ist so gestaltet, dass alle SchülerInnen unabhängig von ihrer Begabung, ihrer Herkunft, ihrer Kultur oder ihres Geschlechts möglichst gut Lernen können; dies wird durch folgende Elemente ermöglicht:

  • Altersgemischtes Lernen: In den altersgemischten Klassen arbeiten im Unterricht alle Kinder an der gleichen Aufgabe/ Gegenstand. 
  • Offener, entdeckender Unterricht: Damit eine individuelle Binnendifferenzierung stattfinden kann, werden die Aufgaben im Unterricht offen und herausfordernd formuliert und mit ausreichenden Strukturierungselemente angereichert. 
  • Lernbegleitung: Die Aufgabe der LehrerInnen im offenen Unterricht ist es, die sich freibewegenden SchülerInnen zu unterstützen und zu begleiten bei ihren eigenen Strategien.
  • Metakognition: Im Unterricht werden in regelmässigen Abständen ‚Metakognitive Elemente‘ – das Wissen darüber, wie gelernt wird und wie man sich dabei fühlt – aufgenommen.
  • Stärkung des Einzelnen als Mitglied einer Gemeinschaft: ‚Die Verschiedenheit ist normal und gilt als Norm‘ – diese Kultur ist der Schule Rottenschwil wichtig und wird daher besonders gepflegt und gelebt.
  • Schulhaus als ‚Ressourcenhaus‘: „Lernen ist verschieden und braucht unterschiedliche Räume“. Deshalb sind die Räume im Schulhaus so eingerichtet, dass sie von allen Personen unfallfrei und sinnvoll genutzt werden können. 

Aufnahme von externen SchülerInnen

Die Schule nimmt auch SchülerInnen auf die nicht in Rottenschwil leben, dies einerseits mit dem Absicht, dass das Angebot auch externen SchülerInnen mit besondere Lernbedürfnissen z.B. mit einer hohen Begabung zur Verfügung stehen soll. 

Regionales Begabungsatelier

Seit fünf Jahren wird das Pullout-Projekt für PrimarSchülerInnen mit einer hohen Begabung angeboten. Dieses Projekt bietet einen Rahmen, in dem die SchülerInnen ihre Begabungen entwickeln können. An einem Nachmittag pro Woche werden im Atelier eigenständige, komplexe und lebensnahe Projekte (Typ III-Aktivitäten) realisiert. Zu dem Projekt zugelassen werden ausdrücklich auch SchülerInnen mit einer Unterforderung oder Verhaltensauffälligkeiten.

 

 

 

Lehrteam der Schule Rottenschwil mit Kindern

Rückmeldungen der Jury

Die Umsetzung der integrativen Begabungs- und Begabtenförderung wird an der Schule Rottenschwil nicht durch einzelne Projekte, sondern durch eine durchdachte Unterrichts- und Personalentwicklung erreicht. Dabei ist der Unterricht so gestaltet, dass alle Kinder unabhängig von ihrer Begabung, ihrer Herkunft, ihrer Kultur oder ihres Geschlechts möglichst auf dem ihnen entsprechenden Niveau arbeiten und lernen können.

Kontakt

Ursula Duss, Hauptstrasse 21, 8919 Rottenschwil AG
Tel. 056 640 21 42